banner
Home > Schulkonzept > Kooperation HEVERT

Kooperation mit der Naturheilfirma „HEVERT“ in Nußbaum

Seit nunmehr einem guten Jahr pflegen wir eine Kooperation mit der Naturheilfirma „Hevert“.

Warum haben wir uns gegenseitig gerade zu dieser Partnerschaft entschieden?

Ganz einfach: Uns verbindet unsere Philosophie der Ganzheitlichkeit, das soziale Engagement für Schulbausteine „GANDO“ und die räumliche Nähe.

Die Firmenleitung produziert Naturheilmittel, die als Grundlage den Menschen in seiner Gesamtheit erfasst und diesem zutraut, sich mit Unterstützung selbst heilen zu können.

So bei uns . Wir nehmen alle Kinder in ihrer Ganzheit wahr, entdecken deren Stärken und Schwächen, lernen diese schätzen, vermitteln diese dem einzelnen Kind und unterstützen sie dabei, diese zu entwickeln. Stärken werden stärker und Schwächen werden abgeschwächt. Bei allem stehen die Stärken im Fokus, sodass das Kind diese nutzt, um seine Schwächen selbstsicher anzugehen.

Die Bedeutung von Bildung ist auch der Firme „Hevert“ bewusst. So ermöglicht sie den jungen Menschen in Gando mit einer kontinuierlichen finanziellen Unterstützung den Bau von Schulen. „Schulbausteine Gando“ ist ein soziales Projekt, das uns beide überzeugt, das wir gerne mit den unterschiedlichsten Schulgemeinschaftsaktionen unterstützen. Gemeinschaft wird hier gelebt, und alle Beteiligten freuen sich an der Freude der Menschen in Afrika und dem Ergebnis der sozialen Bemühungen. Eine Form der „Herzensbildung“, die uns immer wichtiger wird.

Es ist sehr schön ,dass die Firma „Hervert“ in unserem Nachbardorf Nußbaum angesiedelt ist.

So haben unsere 4. Schuljahre jedes Jahr die Möglichkeit, in Form einer Ralley die Firma, deren Mitarbeiter und deren Produktion kennen zu lernen.

Außerdem hat uns eine großzügige Spende in Form von Geld, aber vor allem auch Arbeitskraft, einen Schulgarten ermöglicht. Hier bauen die Kinder mittlerweile Kräuter, Kartoffeln und anderes Gemüse an, pflegen es und verarbeiten es zu leckeren Gerichten. Eine mehr als sinnvolle Beschäftigung.