banner
Home > Wichtige Informationen

Wichtige Informationen

Anmeldung:

Die Anmeldung der Schulneulinge findet 3-4 Wochen nach Schuljahresbeginn im Vorjahr in der zuständigen Schule statt. Schulpflichtig sind all die Kinder, die bis zum 31. August das 6. Lebensjahr vollendet haben.

„Kann-Kinder“ werden gesondert im Februar zur Anmeldung eingeladen.

Generell sollten die Kinder zur Anmeldung mitgebracht werden. Stammbuch oder Geburtsurkunde sowie die Bescheinigung über den Kindergartenbesuch sind vorzulegen.

Die schulärztliche Untersuchung findet im Laufe des neuen Kalenderjahres, meist in den ersten drei Monaten, statt. Dazu wird gesondert eingeladen.

 

Betreuung:

Unsere Schule bzw. der Schulträger bieten eine Betreuung entweder bis 14.00 Uhr oder bis 16.00 Uhr an. Diese wird von Frau Dittberner, Frau Stein, Frau Fuhr, Frau Regelin und Frau Zimmermann übernommen. Die Anmeldung erfolgt über ein Antragsformular der Verbandsgemeinde, das im Sekretariat zu den Öffnungszeiten abgeholt werden kann. Die Kosten betragen monatlich bis 14.00 Uhr 33,50 € und bis 16.00 Uhr  67,-€.

Außerdem bietet der Förderverein der Grundschule ein Mittagessen an. Die Hauptmahlzeit wird von Appetito angeliefert unsere Küchenkräfte kochen mit frisch dazu. Die Anmeldung dafür wird über die Schule organisiert, die Abrechnung über den Förderverein.

Bei Fragen kann man sich an die Schulleitung oder an die Betreuungskräfte selbst wenden.


 

Beurlaubung:

Ein Schüler/ eine Schülerin kann nur aus wichtigen Gründen vom Schulbesuch beurlaubt werden. Der/ Die Klassenlehrer/in kann  bis zu 2 Tagen beurlauben. Alles darüber hinaus muss von der Schulleitung genehmigt werden.

Unmittelbar vor und im Anschluss an die Ferien darf ein Schüler nur in nachweislich dringenden Fällen beurlaubt werden. Darüber entscheidet auf Antrag die Schulleitung.

 

Bus:

Eine Busaufsicht beaufsichtigt morgens und mittags die An- und Abfahrten der Schulbusse.

Die Buskinder müssen sich dabei an die besprochenen Regeln halten, damit ein sicheres Einsteigen und Aussteigen möglich ist.

Die Kinder der ersten Klassen werden einige Monate von der Lehrkraft an den Bus gebracht.

 

Ferien:

Eine Übersicht über die aktuellen Ferientermine und die beweglichen Ferientage bekommen Sie immer zu Beginn eines jeden Schuljahres in Papierform als auch als Übersicht auf der Homepage.

Vor den Ferien endet der Unterricht für alle Jahrgangsstufen um 12.15 Uhr.

Die Betreuung findet uneingeschränkt statt und soll mit den Betreuungspersonen im Vorfeld abgesprochen werden.

Die Schule darf sich durch eine Unterrichtsverlegung einen zusätzlichen „freien“ Tag verschaffen. Über diesen informiert die Schulleitung rechtzeitig.

 

Fotograf:

Zukünftig möchten wir gerne in allen Schuljahren die Möglichkeit anbieten, eine individuelle Fotomappe zu erwerben. Die Abnahme ist natürlich freiwillig.

 

Frühstück:

Die Kinder nehmen jeden Morgen gemeinsam ihr Frühstück ein. Achten Sie bitte auf eine ausgewogene Ernährung Ihres Kindes. Damit alle die Möglichkeit haben, Obst oder Gemüse zu essen, nehmen wir an dem kostenlosen Schulobst-Programm des Landes Rheinland-Pfalz teil.

Neben der Ernährung an sich ist es uns sehr wichtig, dass die Kinder lernen, sich an gewisse Tischregeln zu halten. Außerdem sollen sie auf diese Art die Bedeutung des gemeinsamen Essens erleben dürfen.

 

Fundsachen:

Im Laufe des Schuljahres bleiben eine Menge wertvoller Kleidungsstücke, Brillen, Uhren…. In der Schule liegen. Wertgegenstände werden im Büro hinterlegt. Kleidungsstücke deponieren wir in einem Kleidersack im Keller.

Bitte überprüfen Sie regelmäßig, ob Ihr Kind seine persönlichen Sachen mit nach Hause bringt.

Am Ende des Schuljahres spenden wir die nicht abgeholten Kleidungsstücke an eine geeignete Stelle.


Gottesdienst:

Im Laufe des Schuljahres finden ökumenische Gottesdienste statt. Feste Bestandteile sind der Einschulungsgottesdienst als auch der Weihnachtsgottesdienst. Über alle Gottesdienste werden Sie im Vorfeld informiert.

 

Handy:

Es ist das Mitbringen von Handys und anderen elektronischen Geräten grundsätzlich in der Schule verboten!

 

Informationen:

Informieren können Sie sich grundsätzlich über unser Büro. Unsere Sekretärin Frau Eckert ist für Sie montags, donnerstags und freitags von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr erreichbar.

Unser Anrufbeantworter ist immer eingeschaltet und wird täglich abgehört.

Des Weiteren bekommen Sie wichtige Informationen über Elternbriefe der Klassenleitung und Schulleitung.

Außerdem versuchen wir, unsere Homepage stets zu aktualisieren. Die Elternbriefe der Schulleitung werden dort immer eingestellt.

Daneben steht Ihnen der Schulelternbeirat stets zur Verfügung.

 

Kopier- und Bastelgeld:

Da das Budget der Schule begrenzt ist, sammeln alle Klassenlehrer/innen im Laufe des Schuljahres Kopier- und Bastelgeld ein. Das Kopiergeld wird durch das Zählen der Kopien einer jeden Klasse genau berechnet. Die Abrechnung erfolgt über ein Schulkonto der Verbandsgemeinde.

 

Krankheiten:

Ist ein Schüler aus zwingenden Gründen verhindert, am Unterricht oder einer anderen schulischen Veranstaltung teilzunehmen, so ist die Schule davon sofort mit Angabe des Grundes in Kenntnis zu setzen. Eine schriftliche Entschuldigung muss ab dem dritten Tag abgegeben werden.

Bei ansteckenden Krankheiten oder Kopflausbefall informieren Sie uns bitte unverzüglich. Erst, wenn sich Ihr Kind erholt hat und fieberfrei ist, darf es die Schule wieder besuchen.

Bein einem Läusebefall ist es sehr wichtig, dass Sie Ihr Kind nach zweifacher Behandlung erst wieder in die Schule schicken. Ein ärztlicher Nachweis ist erwünscht.

 

Mithilfe von Eltern:

Wir danken allen Eltern für Ihre Mithilfe und ihr ehrenamtliches Engagement im Schulelternbeirat und Förderverein und allen fleißigen Helfern bei sämtlichen Klassen- und Schulaktivitäten!!


Notfall:

Zu Beginn des Schuljahres wird eine Notfalltelefonkette in den Klassen erstellt. Diese bekommen Sie ausgehändigt. Außerdem wird diese im Sekretariat hinterlegt.

 

Parken:

Da wir vor unserer Schule keine gut ausgewiesene und gesicherte Bushaltestelle haben, ist es sehr wichtig, dass Sie nicht in diesem Bereich parken. Ansonsten ist kein sicheres Ein- und Aussteigen der Buskinder möglich!!

Der Lehrerparkplatz ist auch kein  Elternparkplatz!

Bitte achten Sie darauf, dass die Lehrkräfte und Taxis diesen ungehindert befahren und verlassen können!

Wir sind uns darüber bewusst, dass es auch für Sie schwer ist, einen geeigneten Parkplatz zu finden. Dennoch halten Sie sich bitte an die Regeln und überlegen Sie im Vorfeld, ob Ihr Kind nicht wenigstens einen Teil der Strecke zu Fuß zurücklegen könnte.

 

Pausen:

Es finden im Laufe des Morgens drei Spielpausen statt, wobei die dritte an vier Wochentagen ausschließlich für die 3. Und 4. Klassen vorgesehen ist. Das ergibt sich aus den unterschiedlichen Unterrichtszeiten (12.15 Uhr und 13.15Uhr).

In jeder Spielpause erfolgt eine Aufsicht durch 2 Lehrkräfte. Zusätzlich gibt es Streitschlichter, die  Ansprechpartner für die Schüler/innen darstellen. Diese haben keine „Machtbefugnis“.

Zwischen dem ersten und zweiten Block findet ein gemeinsames Frühstück in den einzelnen Klassen statt.

 

Schulbücher:

Sie bekommen am Ende des Schuljahres eine Schulbuchliste.

Sie haben die Möglichkeit, an der Schulbuchausleihe teilzunehmen oder die Bücher im Handel zu kaufen.

Sie erhalten zur Schulbuchausleihe im Frühjahr Informationen über die Schulleitung.

Sollten Sie ein Anrecht auf Lernmittelfreiheit haben, müssen Sie diesen Antrag bis 15.03. eines Kalenderjahres beim Schulträger eingereicht haben.

Auch dazu bekommen Sie rechtzeitige Informationen über uns.

 

Schulbücherei:

Unsere Schule bietet eine mobile Schulbücherei an.

In der ersten Woche des jeweiligen Monats haben die Kinder der ersten Jahrgangsstufe die Möglichkeit, ein Buch auszuleihen.

In der zweiten Woche die zweiten Schuljahre, in der dritten Woche die dritten und in der vierten Woche die vierten Schuljahre.

Das Ganze wird vor der jeweiligen Stufe organisiert. Die Bücherwagen werden entweder an einen zentralen Platz gestellt, an dem dann die Ausleihe stattfindet, oder es wird mit den Bücherwagen zu den Klassen gefahren und dort kann ein Buch ausgeliehen werden.

So hat jedes Kind vier Wochen Zeit, sein Buch oder seine Bücher zu lesen und kann dies/ diese nach diesem Zeitraum abgeben bzw. ein neues / neue ausleihen.

 

Schulordnung:

Es existiert eine Schulordnung, die in jeder Klasse zu Schuljahresbeginn besprochen und ausgehängt wird.


 

Schulträger:

Schulträger ist die Verbandsgemeinde Bad Sobernheim. Ansprechpartnerin ist Frau Werking.

 

Schulsozialarbeit:

Siehe Schulsozialarbeit

 

Schul-T-Shirt:

Ihr Kind kann zu jeder Zeit ein Schul-T-Shirt mit unserem Logo darauf bestellen und für 10,-€ erwerben. Die Abrechnung erfolgt über unser Schulkonto auf der Verbandsgemeinde.


Sprechzeiten:

Die Sprechzeiten der Schulleitung und der Lehrkräfte erfolgt immer nach Absprache. Bitte treten Sie bei Bedarf mit entsprechender Person telefonisch oder schriftlich in Kontakt.

 

Unfälle:

Wenn Ihr Kind einen Schulunfall hat und deshalb zum Arzt muss, teilen Sie dies bitte unverzüglich im Sekretariat mit. Es erfolgt dann eine Meldung an die Gemeinde-Unfall-Versicherung (GUV) in Andernach. Sollte sich Ihr Kind während des Schulmorgens verletztem, werden wir Sie nach Abwägung der Schwere der Verletzung sofort informieren. Sollte eine Unfallmeldung nötig sein, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, damit wir alles Weitere veranlassen können.

 

Unterrichtszeiten:

Offener Anfang :   8.00 Uhr bis 8.13 Uhr

Unterrichtsbeginn:   8.13 Uhr

Schulschluss 1. Schuljahr:   12.15 Uhr

Schulschluss 2. Schuljahr:   einmal wöchentlich 13.15 Uhr, ansonsten immer 12.15 Uhr

Schulschluss 3. Und 4. Schuljahr:   13.15 Uhr

 

Zeugnisse:

Am Ende des 1. Schuljahres bekommt Ihr Kind ein Jahreszeugnis in Verbalform.

Am Ende des 2. Schuljahres bekommt Ihr Kind ein Jahreszeugnis in Verbalform.

Schülerinnen und Schüler des 3. Und 4. Schuljahres bekommen im Halbjahr ein Ziffernzeugnis mit Verbalbeurteilung des Sozial- und Arbeitsverhaltens.

Am Ende des Schuljahres erhalten diese ein Ziffernzeugnis in Kombination mit einer Beschreibung der persönlichen Kompetenzen. Diese orientieren sich an den zu erwerbenden Kompetenzen einer jeden Jahrgansstufe und finden ihre Grundlage in Rahmenplänen der einzelnen Fächer.